Zapfenstreich für Ulli Zeßner

Ortsbrandmeister Kurt-Ulrich ZeßnerDer heutige Tag war nicht nur der letzte Dienstabend der FF Delmenhorst-Stadt für das Ausbildungsjahr 2006, sondern auch der letzte Dienstabend in Kurt-Ulrich Zeßners aktiver Feuerwehrzeit. Der langjährige Ortsbrandmeister der FF DEL-Stadt vollendet in wenigen Tagen sein 62. Lebensjahr und tritt somit - nach 37 Jahre langem Wirken in der Freiwilligen Feuerwehr - in den Feuerwehr-Ruhestand.


Und so staunten am heutigen Abend die Anwohner und Autofahrer am Brendelweg nicht gerade wenig, als dort in den frühen Abendstunden plötzlich eine ganze Blaulicht-Flotte auftauchte. Denn: Zu seinen Ehren wurde Kurt-Ulrich Zeßner von allen Kameradinnen und Kameraden sowie dem gesamten Fuhrpark der FF Delmenhorst-Stadt von zuhause abgeholt und standesgemäß quer durchs Stadtgebiet zu seinem letzten aktiven Dienstabend zur Feuerwache an der Rudolf-Königer-Straße geleitet. Auch eine große Abordnung der Jugendfeuerwehr begleitete Zeßner auf diesem Weg.


Hauptbrandmeister Kurt-Ulrich (Ulli) Zeßner war von 1991 bis 1993 zunächst stellvertretender Ortsbrandmeister der FF Delmenhorst-Stadt, bevor er 1993 das Amt des Ortsbrandmeisters der Wehr übernahm. Neben seinem Ehrenamt hatte er als Wachabteilungsführer der Hauptberuflichen Wachbereitschaft der Feuerwehr Delmenhorst auch beruflich mit dem abwehrenden Brandschutz zu tun. Insgesamt hatte er zwölf Jahre lang die Position des Ortsbrandmeisters inne, bevor er im September dieses Jahres das Amt an seinen bisherigen Stellvertreter, Dieter Speckels, übergab. Dies war die drittlängste Amtszeit eines Wehrführers in der 110-jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt. Vor seiner Feuerwehr-Ära war Ulli Zeßner bereits einige Jahre ehrenamtlich beim Deutschen Rote Kreuz tätig. Für sein langjähriges Engagement beim DRK und in der FF wurde er vergangenen Montag beim Ehrenamtstag der Stadt Delmenhorst ausgezeichnet.

 

Mit einem Fahrzeugkorso und Blaulicht wurde Kurt-Ulrich Zeßner zuhause abgeholt.


Der Freiwilligen Feuerwehr wird Ulli Zeßner jedoch weiterhin treu bleiben: Er tritt nunmehr in die Altersabteilung der Wehr ein, wo bereits einige Weggefährten aus aktiven Zeiten auf ihn warten. Die Kameradinnen und Kameraden der FF Delmenhorst-Stadt wünschen "ihrem Ulli" noch viele gute Jahre als "Feuerwehr-Rentner".

 

  • ulli_01
  • ulli_02
  • ulli_03
  • ulli_04

  • ulli_05
  • ulli_06
  • ulli_07
  • ulli_08