Auf den Hund gekommen

 

Erinnerungsfoto auf der Drehleiter: Hund Sparky und Mitglieder der FF Stadt

 

Gerade einmal sechzehn Tage waren vergangen, da bekamen die Aktiven der FF Delmenhorst-Stadt zu später Stunde noch einmal Besuch. Ganz unerwartet hatte ein felliger Bekannter sein Herrchen zu einem Besuch auf der Feuerwache genötigt, nachdem er beinahe schon im Hundehimmel gelandet wäre. Star des Abends bei den verbliebenen Kameradinnen und Kameraden war dem zufolge kein anderer, als Husky Sparky, der beim Einsatz am 25. Juni zuerst leblos aufgefunden wurde.

Nachdem Sparky im verrauchten Obergeschoss sein Bewusstsein verlor, konnte er von den Einsatzkräften noch an der Einsatzstelle und durch Gabe von Atemluft und Sauerstoff wieder ins Leben zurückgeholt werden. Er wurde in Folge mit dem in diesem Fall als Tier-Rettungswagen dienenden MTF der FF Stadt in eine Bremer Tierklinik transportiert und erholte sich in den folgenden Zeit gut von seinen Leiden. Nun, so man seinem Herrchen glauben darf, nutzt Sparky eher ein wenig seinen Unfall aus, um Vergesslichkeit in Sachen Gehorchen zu demonstrieren. Aber seien wir mal ehrlich: Wer an seiner Stelle würde das nicht?

Am gestrigen Abend auf jeden Fall amüsierte sich der Husky köstlich und erkundete einmal die Unterkunft der FF Stadt, wobei das Wasser aus der Kantine doch für köstlicher als das aus der Stiefelwaschanlage befunden wurde. Außerdem wurde ein wenig gespielt und herumgetollt und natürlich gehörte auch ein freiwilliger Blick ins zuerst ausrückende Löschgruppenfahrzeug dazu, nachdem denn schon ein kleines Erinnerungsfoto auf der Drehleiter entstanden war. Und kommenden Dienstag, das hat Sparky schon versprochen, kommt er wieder - natürlich mit Herrchen, denn allein macht so ein Abenteuer doch eh nur halb so viel Spaß...

 

  • sparky_01
  • sparky_02
  • sparky_03
  • sparky_04

  • sparky_05
  • sparky_06
  • sparky_07
  • sparky_08