Maschinistenlehrgang beendet

Die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Delmenhorst haben neue Maschinisten. Erst kürzlich konnten die Freiwilligen Feuerwehren Hasbergen, Delmenhorst-Stadt und Delmenhorst-Süd einen von der Kreisausbildung durchgeführten Lehrgang abschließen, in dem neues Fachpersonal ausgebildet wurde.

In dem 56 Stunden umfassenden Lehrgang wurden die neuen Maschinistinnen und Maschinisten mit umfassendem theoretischem Unterricht und diversen Praxisübungen auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Zwei Frauen und zehn Männer nahmen an dem Lehrgang teil. Fünf Ausbilder kümmerten sich um das Vermitteln der Lehrgangsinhalte, die sich sowohl mit der Bedienung von Feuerlöschkreiselpumpen beschäftigten, wie auch mit der Handhabung anderer motorbetriebener Geräte, die bei der Feuerwehr Verwendung finden.

Ausbilder und Teilnehmer des Maschinistenlehrgangs 2011 vor einigen Einsatzfahrzeugen.
Gruppenbild mit Damen: Ausbilder und Teilnehmer vor einigen Einsatzfahrzeugen.


Ein kleines Highlight war für viele die Ausbildung am Oldtimer, den Ausbilder Christian Tempelmann mit zur Ausbildung brachte. Das Tanklöschfahrzeug vom Typ TLF 8/24 war früher bei der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt im Einsatz, bis es 1997 der Ortsfeuerwehr Süd zugeteilt wurde. 2002 wurde es dort durch ein Neufahrzeug ersetzt und fährt seither im Privatbesitz. Die Pumpenbedienung ist noch reine Handarbeit - Hebel ziehen, Rädchen drehen. Keine Automatik, die dem Maschinisten die Arbeit abnimmt. Und dennoch: Manch ein Maschinist hätte gern die "alte Technik" wieder mit in Dienst genommen, war doch im Handumdrehen Wasser da, wo Automaten noch Zeit zum Ansaugen brauchen.

Wie dem auch sei: Am letzten Lehrgangstag überzeugten die Teilnehmer die Prüfungskommission aus Ortsbrandmeistern, Ausbildern und Kreisausbildungsleiter davon, dass sie sowohl an verschiedenen Pumpen wie auch an diversen Aggregaten fit für den Einsatz sind.
 
  • 20110606_01
  • 20110606_02
  • 20110606_03
  • 20110606_04