Aktions- und Präventionstag bei der PI Delmenhorst

Jedes Jahr findet er in einem anderen Ort statt, an diesem nun vergangenen Sonntag fand der Aktions- und Präventionstag bei der Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg-Land statt. Unweit der Feuerwache, wo an der Marktstraße auch die Polizei ihr Gelände hat, hatten die Beamten ein buntes Programm für die Besucher organisiert. Einblicke in die Polizeiarbeit gehörten ebenso dazu, wie solche in die Arbeit verschiedener Hilfsorganisationen und diverse Events.

Collage des Aktions- und Präventionstages 2011 bei der Polizei Delmenhorst.

Einige Programmpunkte der von 10 bis 17 Uhr stattfindenden Veranstaltung, die sich auch bis auf die angrenzenden Straßen und die Fläche der Graftwiesen erstreckte, waren die Landung eines Phoenix der Polizei-Hubschrauberstaffel, Vorführungen der Reiterstaffel und der Hundeführer. Die Beamten zeigten den Besuchern zudem, wie eine Streifenwagenbesatzung einen Pkw-Fahrer in Gewahrsam nahm, wie Polizeihunde nach versteckten Rauschmitteln suchten oder Polizeibeamte sich in Selbstverteidigung übten. Sozusagen als Ehrengast besuchte Niedersachsens oberster Gesetzeshüter die Veranstaltung: Innenminister Uwe Schünemann eröffnete den Aktions- und Präventionstag.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr stand zuerst einmal die Fahrzeugtechnik im Vordergrund: Mit dem Einsatzleitwagen, zwei Wechselladerfahrzeugen und dem Abrollbehälter Technische Einsatzleitung, zwei Tanklöschfahrzeugen und dem Rüstwagen fand sich viel moderne Technik auf der Rudolf-Königer-Straße wieder, die von den Besuchern neugierig betrachtet wurde.

Noch mehr Beachtung fanden allerdings zwei Vorführungen der Brandschützer. Sie zeigten, wie die Einsatzkräfte bei einem klassischen Einsatz operieren, bei dem Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei stets Hand in Hand arbeiten. Die Ausgangslage stellte ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person dar, die aus ihrem Fahrzeug befreit werden musste. Während die Feuerwehreinsatzkräfte das Fahrzeug sicherten und die technische Rettung übernahmen, stellten Einsatzkräfte der Johanniter die medizinische Versorgung sicher. Die polizeiliche Unfallaufnahme erübrigte sich glücklicherweise, war der Unfall doch nur gestellt. Dennoch kamen die Besucher in den Genuss, einmal hautnah mit dabei zu sein, wenn es richtig zur Sache geht - und das, ohne das wirklich jemand Schaden nimmt.

 

  • 20110821_01
  • 20110821_02
  • 20110821_03
  • 20110821_04
  • 20110821_05
  • 20110821_06
  • 20110821_07
  • 20110821_08
  • 20110821_09
  • 20110821_10
  • 20110821_11
  • 20110821_12
  • 20110821_13
  • 20110821_14
  • 20110821_15
  • 20110821_16
  • 20110821_17
  • 20110821_18
  • 20110821_19
  • 20110821_20
  • 20110821_21
  • 20110821_22
  • 20110821_23
  • 20110821_24
  • 20110821_25
  • 20110821_26
  • 20110821_27
  • 20110821_28
  • 20110821_29
  • 20110821_30
  • 20110821_31
  • 20110821_32
  • 20110821_33
  • 20110821_34
  • 20110821_35
  • 20110821_36
  • 20110821_37
  • 20110821_38
  • 20110821_39
  • 20110821_40
  • 20110821_41
  • 20110821_42
  • 20110821_43
  • 20110821_44
  • 20110821_45
  • 20110821_46
  • 20110821_47
  • 20110821_48