Feiern im Wollepark und bei der AWO

Das Löschgruppenfahrzeug der FF Stadt wurde beim Stadtteilfest im Wollepark regelrecht belagertKürzlich feierte das Nachbarschaftsbüro im Wollepark mit den Bewohnern des Stadtteils ein Straßenfest. Parallel dazu wurde nur wenige hundert Meter entfernt bei der Arbeiterwohlfahrt ein Kinderfest gefeiert - und dabei hatte das Wochenende noch gar nicht richtig angefangen. Die FF Delmenhorst-Stadt versuchte dennoch beiden Einladungen gerecht zu werden und bot so schließlich besonders den Kindern mit dem Dosenschießen mittels Kübelspritze ein Stück "Feuerwehr zum Anfassen".

 

Auch wenn im Stadtteil "Wollepark" einschneidende Veränderungen anstehen und das Bild der noch in den 1970er Jahren beliebten und modernen Wohnblock-Siedlung vermutlich bald der Vergangenheit angehören wird, veranstaltet das Nachbarschaftsbüro regelmäßig weiter sein Stadtteilfest. Die Bewohner der Gegend tragen hierzu in großem Maße selbst bei, indem sie kulinarische Spezialitäten verschiedener Nationen auf den Tisch bringen, Tanzeinlagen und Musik beisteuern und mit verschiedenen Vereinen und Verbänden für ein buntes Treiben sorgen. Dazu, auch das ist mittlerweile fast schon Tradition, gesellen sich gern auch Polizei und Feuerwehr - und somit die zuständige FF Delmenhorst-Stadt. Diese bemühte sich diesmal wieder darum, mit einem anderen Fahrzeug als beim letzten Mal Einblicke in die Technik zu schaffen und Kinder und Erwachsene gleichermaßen anzuziehen. Trotz regnerischem Wetter mit teils ordentlichen Windböen war dabei das Dosenspritzen der Renner. Dicht gefolgt vom Probesitzen auf dem Löschfahrzeug und einem Foto mit der Feuerwehr, die auch noch in silbernen Hitzeschutzanzügen eine Runde über das Fest drehte.

 

  • Beim Stadtteilfest im Wollepark rückte die FF Delmenhorst-Stadt diesmal mit dem LF 2 an, dessen leuchtrote Farbe ein wahrer Blickfang wurde.
  • Besonders beliebt war das Dosenschießen mit der Kübelspritze - und das nicht nur bei den Jungs. Auch die Mädels machten eine gute Figur.
  • Bestaunt wurde auch das Anlegen von Hitzeschutzkleidung...
  • Wer sagt, dass Feuerwehrarbeit nicht auch Spaß machen kann?
  • Auf Du und Du mit Außerirdischen? Nein, Berührungsängste mit den silber gekleideten Feuerwehrleuten gab es keine...
  • ...im Gegenteil: Die Kinder freuten sich über die außergewöhnlichen Spielkameraden von der FF Stadt.
  • Apropos gute Figur: Nicht nur die Kinder pumpten beim Dosenschießen. Nein, auch die Erwachsenen legten sich für die Kids gehörig ins Zeug und bewiesen sich so als fähige Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann.
  • Fehlen durfte da natürlich auch das Probesitzen im Löschfahrzeug nicht. Und so mancher wirkte hier, als wolle er gar nicht mehr aussteigen.

 

Wenige Straßen weiter feierte derweil die Arbeiterwohlfahrt ein Kinderfest an der Krippe Kimberleystraße. Hier hatten sich die Brandbekämpfer mit einem Lösch-, genauer gesagt mit ihrem Tanklöschfahrzeug, eingefunden und gestatteten Kindern und Erwachsenen Einblicke in das derzeit modernste Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr. Und auch hier war das Dosenschießen mit der Kübelspritze der Renner unter den -allerdings meist sogar noch etwas kleineren- Gästen der Krippe, die deshalb aber nicht weniger begeistert an der Spritze standen. Im kleineren Rahmen gehalten, wurde die Veranstaltung hier auch musikalisch und durch das Spiel-MUUH-bil des Jugendwerks der AWO begleitet. Und wie es der Zufall so will, starteten auch hier (wie nebenan im Wollepark) zahlreiche Ballons in den bewölkten Himmel über Delmenhorst...

 

  • Beim Kinderfest der Arbeiterwohlfahrt (AWO) herrschte reges Treiben rund um das Tanklöschfahrzeug der FF Stadt.
  • Hier waren dann zuerst die Jungs ganz vorn dabei, wenn es um die Wasserspiele ging.
  • Während andere noch spritzten, schauten sich andere die moderne Technik des TLF 20/20 an.
  • An der Kübelspritze gab es unterdessen keine Pause. Mal pumpten die Aktiven der Feuerwehr...
  • ...mal waren es die Eltern und Großeltern, die den kleinen Besuchern des Kinderfests das Wasser lieferten.
  • Probesitzen im Feuerwehrauto durfte natürlich auch hier nicht fehlen. Noch schnell ein Foto? Kein Problem!
  • Auch bei der AWO hatten Feuerwehrmänner ... pardon ... und -frauen ihren Spaß und führten so manch ein Gespräch mit verschiedensten interessierten Besuchern.
  • Am Ende starteten zahlreiche Ballons in den Himmel über Delmenhorst.