Praktische Ausbildung am Gefahrguttrainer

Am Gefahrguttrainer der Feuerwehr Oldenburg übten Kräfte der FF Delmenhorst-Stadt und der FF Bremen-Neustadt gemeinsam.Gemeinsame Sache machten am Dienstag Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt sowie der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt. Im Rahmen der Gefahrgutausbildung ergab sich kurzfristig die Gelegenheit, an einem Übungsmodul der Feuerwehr Oldenburg zu trainieren. Auf einem Wechsellader kam der Behälter so nach Delmenhorst und bot hier mit verschiedenen Leckagen diverse Szenarien, deren die Brandschützer Herr werden mussten.

 

Wenngleich weitaus mehr Zeit zum Ausprobieren aller Möglichkeiten schön gewesen wäre, so konnten die rund dreißig Einsatzkräfte auch in zwei Stunden eine Menge lernen. Dabei war die eine oder andere Dusche aus dem Tank inbegriffen, denn das Wasser plätscherte recht ordentlich aus allen Schlitzen, Löchern oder Flanschen. Das Augenmerk lag dabei denn aber auch eher auf den Möglichkeiten zum Abdichten und Auffangen, die der Gerätewagen Umweltschutz bietet, denn auf dem Tragen von Chemikalienschutzanzügen oder dem Aufbauen von Förderstrecken.

 

Der Bedienstand des AB-Übungstank.Neben einem abgerissenen Industrieflansch, verschiedenen undichten Rohrverschraubungen, kleinen und großen Rissen und Löchern, offenen Rohren oder Kesseln und bis hin zur Außenhautverletzung, wie man sie bei einem Unfall mit Gabelstaplern erahnen kann, ließen sich verschiedenste Szenarien darstellen, indem man am Bedienstand einen Hahn öffnete. Sekunden danach und es sprudelte bereits das Wasser - an gewünschter Stelle.

Obwohl die Verwendungsmöglichkeiten der vorhandenen Dichtkissen, Manschetten oder Werkzeuge klar waren, wurde bei den folgenden Übungseinlagen deutlich, dass sich oft doch nicht ganz so schnell wie gewünscht ein Abdichterfolg einstellt. Je nach Wasserdruck und Art der Leckage tropfte es dennoch hier und da oder sprühte Fontänen am Dichtmaterial vorbei, bis die Einsatzkräfte der Wehren den "richtigen Dreh" heraus hatten. Eine Erfahrung, die sich so nur selten ohne den Erfolgsdruck eines Einsatzes simulieren lässt, die es für eine bestmögliche Einsatzvorbereitung aber allemal wert ist.

 

  • 2013-05-07_01
  • 2013-05-07_02
  • 2013-05-07_03
  • 2013-05-07_04
  • 2013-05-07_05
  • 2013-05-07_06
  • 2013-05-07_07
  • 2013-05-07_08