Fast schon eine Diensthochzeit: Zwei Retter trauten sich

Das Brautpaar umringt von Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern. Dass Lebensretter sich etwas trauen, ist allgemein bekannt. Dass sie sich ab und zu auch trauen lassen, eher nicht. Und doch feierten Andrea und Henry, beide aktives Mitglied der Feuerwehr, kürzlich ihre Hochzeit. Wir können nur ahnen, welche Szenen sich nun rund um das Eheleben und Einsatzgeschehen abspielen. Schließlich ist Henry aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt und obendrein, weil beruflich bei der DLW, auch Mitglied der hiesigen Werkfeuerwehr. Und seine Andrea? Die ist ausgebildete Feuerwehrfrau und Mitglied der Rettungshundestaffel Lemwerder. Hier heißt es also wohl nicht: "Wer hängt heute die Wäsche auf?" - Nein, künftig heißt es wohl eher: "Schatz, ich muss zum Alarm! Könntest Du das für mich machen?"

 

Wie dem auch sei: Grund genug auf jeden Fall, um bei der kirchlichen Trauung in der Delmenhorster Stadtkirche ein gemeinsames Spalierstehen zu veranstalten. Hier trafen sich Werks- und Stadtfeuerwehrleute mit Hundeführerinnen und -führern und ließen keinen Zweifel daran, welchen Weg das Brautpaar aus der Kirche zu nehmen hatte. Am Ende des Spaliers, das die beiden offensichtlich doch ein wenig überraschte, konnten wir den frisch Vermählten dann noch einige Liebesgaben mit auf den Weg geben. Und danach? Da ging es erstmal in die Flitterwochen. In diesem Punkt gibt es schließlich - auch bei Feuerwehrleuten - keine Unterschiede.

 

Wir gratulieren abermals und wünschen alles Gute für die gemeinsame Zukunft.

 

  • hochzeit_01
  • hochzeit_02
  • hochzeit_03
  • hochzeit_04
  • hochzeit_05
  • hochzeit_06