Kameraden der FF-Stadt begleiteten ADR-Kontrolle der Polizei

Auf Anforderung der Polizeidirektion Oldenburg begleitete am 15.05.2014 ein Team von sechs Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst Stadt, mit dem Gerätewagen Umweltschutz und dem Mannschaftstransportwagen, eine Gefahrgutkontrolle (ADR-Kontrolle) der Polizei auf der A1.

Ziel dieser ADR-Kontrolle waren die Überprüfung der Ladungs-sicherung, Zuladeverbote, Vorhandensein der Zusatzbeladung nach  dem Sicherheitsdatenblatt für ADR-Fahrten und die Kontrolle auf  Verkehrssicherheit der Zugmaschinen und Auflieger.

Die Aufgabe der Feuerwehr wäre bei dieser Kontrolle die Sicherstellung der Erstmaßnahmen bei einem Gefahrstoffaustritt gewesen, sowie bei der evtl. Entnahme von Proben für die TEGU (Technische Ermittlungsgruppe Umwelt der Polizei) zu unterstützen, da deren Fahrzeug bei einem anderen Einsatz gebunden war.

Bei den Kontrollen der Polizei konnten die Kameraden der FF-Stadt sowie eine Abordnung der Bundeswehr (die zu Ausbildungszwecken ebenfalls beteiligt waren) den Beamten "über die Schulter schauen" und dabei den Ablauf einer solchen Kontrolle von A bis Z verfolgen.

Und wie man auf den Fotos unten auch sieht, sind solche Kontrollen auch sehr wichtig. Die Mängelliste ging von Feuerlöschern ohne gültige Prüfung und angeschlossener Gasflasche in der Fahrerkabine bis zu komplette Gefahrgutladung nicht ausreichend gesichert und Auflieger nicht mehr Fahrtüchtig.

 

 

  • 2014-05-15_01
  • 2014-05-15_02
  • 2014-05-15_03
  • 2014-05-15_04
  • 2014-05-15_05
  • 2014-05-15_06
  • 2014-05-15_07
  • 2014-05-15_08
  • 2014-05-15_09
  • 2014-05-15_10
  • 2014-05-15_11
  • 2014-05-15_12
  • 2014-05-15_13
  • 2014-05-15_14
  • 2014-05-15_15
  • 2014-05-15_16
  • 2014-05-15_17
  • 2014-05-15_18
  • 2014-05-15_19
  • 2014-05-15_20
  • 2014-05-15_21
  • 2014-05-15_22
  • 2014-05-15_23
  • 2014-05-15_24
  • 2014-05-15_25
  • 2014-05-15_26
  • 2014-05-15_27
  • 2014-05-15_28
  • 2014-05-15_29
  • 2014-05-15_30
  • 2014-05-15_31