Jahreshauptversammlung 2015

Wie jedes Jahr hatte der Ortsbrandmeister am 1. Dienstag im Februar zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst Stadt eingeladen.

Neben den Aktiven, waren auch die Kameraden der Seniorenabteilung sowie Vertreter der Politik und des Fachdienstes der Einladung von Axel Sanders gefolgt.

 

Nach dem Grußwort der Stadt, in dem Bürgermeister Hermann Thölstedt den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst für ihren freiwillig und ehrenamtlich geleisteten Einsatz gedankt hatte und nochmal deutlich gemacht hatte, wie schwer es in der heutigen Zeit ist Nachwuchs zu gewinnen  und das die Stadt Delmenhorst ein Zeichen setzen will um die Förderung und Gewinnung des Nachwuchses voranzutreiben, folgte der Jahresbericht des Ortsbrandmeister Axel Sanders. In seinem Bericht knüpfte der Ortsbrandmeister nahtlos an die Aussage des Bürgermeisters an und nannte die Zahl von 26.151 Stunden. Dieses ist die Zahl der von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst Stadt ehrenamtlich geleisteten Stunden im vergangenen Jahr und er hob hervor, dass dieses enorme Stundenaufkommen ohne Bezahlung und in der Freizeit durch die Kameraden geleistet worden sind. In seinem weiteren Bericht erläuterte Axel Sanders wie sich diese Stundenzahl zusammensetzt. So entfallen z.B. 7.455 Stunden auf Einsätze, 9.017 Stunden auf Lehrgänge, Weiterbildung und die lfd. Ausbildung, 1.148 Stunden auf Brandsicherheitswachen, 3.037 Stunden auf die Betreuung der Jugendfeuerwehr, 902 Stunden für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Presse und Webteam, und 4.002 Stunden auf Verwaltungs-, Pflege- und Instandhaltungsarbeiten. Des Weiteren wies Sanders darauf hin, dass die Ausrückezeiten und die Verfügbarkeit von Einsatzkräften in den Vormittagsstunden nach wie vor noch weit über dem Durchschnitt liegen. Abschließend dankte Axel Sanders seinem Stellvertreter Dieter Speckels für die langjährige Zusammenarbeit und stellte seinen zukünftigen Stellvertreter Florian Nicolaysen vor. Nicolaysen wird sein Amt als stellvertretender Ortsbrandmeister offiziell zum 01.03.2015 übernehmen.

 

 

Als weiteren Punkt seines Berichts erläuterte Axel Sanders die Einsätze des vergangenen Jahres. Insgesamt wurde die Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst Stadt 91 Mal alarmiert Von diesen Alarmen waren 43 wegen Brandeinsätze, 18 wegen technischer Hilfeleistung und 30 Alarme waren Fehlalarme, ausgelöste Brandmeldeanlagen, böswillige und sonstige Alarme. Hierbei hob der Ortsbrandmeister hervor, dass sich die Alarmierungen im Bereich der Brandeinsätze wieder erhöht haben und das die Zahl der Alarmierungen wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen deutlich abgenommen habe, da diese häufig durch die Berufsfeuerwehr abgearbeitet werden.

 

Als weiterer Redner hob Stadtbrandmeister Dieter Speckels hervor, dass die Freiwillige Feuerwehr Delmenhorst Stadt eine der größten und "schlagkräftigsten" Freiwilligen Feuerwehren auch im Vergleich zum Umland ist, und das es wichtig ist diesen Stand beizubehalten. In diesem Zusammenhang weist auch Speckels auf die Wichtigkeit der Förderung des Ehrenamtes und der Nachwuchsgewinnung hin und dankt Klaus Fischer (Stadtjugendfeuerwehrwart) und Stefanie Radecke (stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin) für die schnelle Umsetzung eine Kinderfeuerwehr "ins Leben zu rufen" (offizieller Gründungstermin 21.03.2015).

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Sascha Sänger zum neuen Kassenprüfer gewählt, sowie folgende Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen vorgenommen:

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Tjorven Holz (25 Jahre) und Dieter Speckels (40 Jahre) geehrt.

 

Ernennung/Beförderung zum

Feuerwehrmann: Ricardo Beetz und Sascha Riege

Oberfeuerwehrmann: Mirco Czienskowski

Hauptfeuerwehrmann: Timo Hellwig und Brian Puls

Oberlöschmeister: Tayo Beetz und Florian Nicolaysen

Hauptlöschmeister: Daniel Hewer

Oberbrandmeister: Michael Spalthoff

 

Des Weiteren wurde durch den Ortsbrandmeister Axel Sanders folge Kameraden als Gruppenführer eingesetzt:

1. Halbzug: Christoph Ahrens, Gerold Plha, Stefanie Radecke, Georg Sänger und Markus Schunke

2. Halbzug: Tayo Beetz, Dino Carrozzo, Daniel Hewer (bis Dezember), Markus Giesler, Tobias Klein und Kai Sperling

3. Halbzug: Lars Hünert, Jörg Leonhardt, Michael Löscher, Henry Pleil und Björn Starost

4. Halbzug: Christoph Beinke, Thomas Frese, Martin Martens, Wolfgang Munke und Marc Pohl

 

 

  • 2015-02-03_jhv215_01
  • 2015-02-03_jhv215_02
  • 2015-02-03_jhv215_03
  • 2015-02-03_jhv215_04
  • 2015-02-03_jhv215_05
  • 2015-02-03_jhv215_06
  • 2015-02-03_jhv215_07
  • 2015-02-03_jhv215_08
  • 2015-02-03_jhv215_09
  • 2015-02-03_jhv215_10
  • 2015-02-03_jhv215_11
  • 2015-02-03_jhv215_12
  • 2015-02-03_jhv215_13
  • 2015-02-03_jhv215_14
  • 2015-02-03_jhv215_15
  • 2015-02-03_jhv215_16
  • 2015-02-03_jhv215_17
  • 2015-02-03_jhv215_18
  • 2015-02-03_jhv215_19
  • 2015-02-03_jhv215_20
  • 2015-02-03_jhv215_21