Baum droht auf Mehrfamilienhaus zu stürzen

Um ca. 16:36 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Stadt mit dem Stichwort Baum droht auf Mehrfamilienhaus zu stürzen in die Alfred-Rethel-Str. alarmiert. Aufgrund der voran gegangenen Alarmierung zu einer BMA in der Villa Rosengarten waren die Kräfte der OF Stadt schon auf der Wache. Somit konnten der ELW, das TLF 20/20 und die DLK die Einsatzstelle zügig von Wache aus anfahren. Von der Einsatzstelle Nordwollestraße macht sich das HLF 20/16 auf den Weg.
Kurz zuvor war von der GOL die Führungsstelle Delmenhorst alarmiert worden. Dies bedeutet, dass die anfallenden Einsätze von der GOL aufgenommen und zur Disponierung an eine Führungsgruppe in Delmenhorst weitergeleitet werden. Dort erfolgte dann die Zuteilung der Einsätze auf die jeweiligen Ortsfeuerwehren und auf die Fahrzeuge.
An der Einsatzstelle angekommen schafften sich die Einsatzkräfte einen ersten Überblick. Ein ca. 25m hoher Baum hatte sich aufgrund der Unwetterlage gefährlich in Richtung eines Mehrfamilienhauses geneigt und drohte auf das Haus zu stürzen.
Durch die anwesende Polizei wurden die gefährdeten Bewohner aufgefordert ihre Wohnungen für den Zeitraum der Sägearbeiten zu verlassen.
Nach Absprache mit dem Einsatzleitdienst entschied sich der Zugführer der OF Stadt den Baum mit Hilfe der DLK abzutragen. Dadurch konnte eine weitere Gefährdung verhindert werden.
Das inzwischen eingetroffene HLF wurde an dieser Einsatzstelle nicht weiter benötigt und übernahm noch nicht abgearbeitete Einsatzstellen im Stadtgebiet.
In der Zwischenzeit wurden die  restlichen Kräfte der Ortsfeuerwehr Stadt unter anderem zur Unterstützung der Kameraden in Hasbergen durch die Führungsstelle Delmenhorst eingesetzt,
Parallel erkundete der Einsatzleitdienst und ein Kdow der OF Stadt die gemeldeten Einsatzstellen und übermittelten der Führungsstelle erste wichtige Informationen, z.B. ob eine Gefahr von der Einsatzstelle ausging, welche Mittel zur Beseitigung benötigt werden und in welcher Priorität diese Einsatzstelle abgearbeitet werden musste.
Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Stadt waren dazu bis in die späten Abendstunden beschäftigt.

Weitere Einsatzkuzberichte zu den Sturmeinsätzen

 

 

  • 2015-05-05_01
  • 2015-05-05_02
  • 2015-05-05_03
  • 2015-05-05_04
  • 2015-05-05_05
  • 2015-05-05_06
  • 2015-05-05_07
  • 2015-05-05_08
  • 2015-05-05_09
  • 2015-05-05_10
  • 2015-05-05_11
  • 2015-05-05_12
  • 2015-05-05_13
  • 2015-05-05_14