Ab jetzt nur noch digital

Die Kreisausbildung der Freiwilligen Feuerwehren Delmenhorst führt ersten Sprechfunklehrgang für Digitalfunk durch.

Vom 24.04. bis 09.05.2015 ließen sich 13 Kameraden der Ortsfeuerwehren Stadt, Süd und Hasbergen in die Grundfertigkeiten der Sprechfunker ausbilden. Dabei ging es neben den rechtlichen Grundlagen, der Kartenkunde und dem Sprechfunkbetrieb auch um spezielle Themen wie physikalische Grundlagen im Digitalfunk und die Benutzung unterschiedlicher Digitalfunkgeräte. Insgesamt dauerte die Ausbildung 16 Stunden, verteilt auf je 2 Freitage und Samstage.

In den praktischen Ausbildungsabschnitten mussten dann die Lehrgangsteilnehmer ihr gelerntes Wissen in der Praxis anwenden. Dabei wurden ca. 150 Funkgespräche geführt. Diese Gespräche führten die Lehrgangsteilnehmer zum einen mit den Ausbildern Thorsten Merge (DLW Werkfeuerwehr) und Florian Nicolaysen (OF Stadt), als auch untereinander. Dabei konnte auf eine umfangreiche Ausstattung an digitalen Funkgeräten (HRT (Handsprechfunkgerät) und MRT (Fahrzeugfunkgerät) zurückgegriffen werden.

Durch den neu aufgestellten Lehrgang der NABK (Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz) waren auch neue Unterrichtsmethoden nötig. So wurde die Einweisung in die Endgeräte mittels einer Dokumentenkamera (Leihgerät der Armstrong DLW GmbH) visualisiert, auch die Unterrichte mussten auf die neuen Inhalte angepasst werden.

Abgeschlossen wurde die Ausbildung durch einen theoretischen und praktischen Leistungsnachweis.

 

 

  • 2015-05-11_01
  • 2015-05-11_02
  • 2015-05-11_03
  • 2015-05-11_04
  • 2015-05-11_05
  • 2015-05-11_06
  • 2015-05-11_07
  • 2015-05-11_08
  • 2015-05-11_09
  • 2015-05-11_10
  • 2015-05-11_11
  • 2015-05-11_12
  • 2015-05-11_13
  • 2015-05-11_14
  • 2015-05-11_15
  • 2015-05-11_16
  • 2015-05-11_17
  • 2015-05-11_18
  • 2015-05-11_19