Klettertraining für die Absturzsicherer der Feuerwehr

Ausstieg am Schlauchturm: Absturzsicherer der FF Stadt trainieren ihre Handgriffe"Gelegenheit macht Liebe", sagt der Volksmund. Und so liebäugelten die Absturzsicherer der Feuerwehr schon seit längerer Zeit damit, mal wieder ins Geschirr zu steigen. Nun ergab sich die Möglichkeit recht spontan: Eigentlich wollte man das weitere Vorgehen besprechen, nun ging man gemeinsam an die Decke. Und das im wörtlichen Sinne, denn mit freundlicher Unterstützung eines örtlichen Gerüstbauunternehmens stiegen fünf Kletterer in der Fahrzeughalle der FF Stadt an einem mobilen Gerüst empor. Natürlich nicht entlang der Leitern, nein, außen an den Quer- und Längsstreben und dann weiter entlang der Galerie in der Halle, etwa vier Meter über dem Boden.

 

Ziel des Trainings war, die erlernten Handgriffe nicht zu verlernen sondern zu festigen. Knotengrundsätze wurden wiederholt, Stiche gelegt und Sicherungen eingelegt. In enger Absprache stieg dann je ein Kletterer auf, um (gesichert von seinem persönlichen Sicherungsmann am Boden) seinen Weg mit Bandschlingen und Karabinern zu festigen. Durch die Installation des Gerüsts in der Halle ergab sich dabei der Vorteil, auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt noch in leichter Arbeitskleidung und nur mit Helm und Handschuhen arbeiten zu können.

 

Zum Abschluss einer mehrstündigen Kletterpartie besprachen die anwesenden Kameraden mögliche Selbstrettungsmethoden. Mit dem Feuerwehr-Sicherheitsgurt und Feuerwehrleine retteten sich die Kameraden dann einmal selbst - zu Übungszwecken zusätzlich gesichert durch Auffanggurt und Dynamikseil natürlich. Und was drinnen noch schön kuschelig wirkte, wurde draußen am Schlauchturm wiederholt. Nach rund vierstündiger Fortbildung beendeten die Kameraden aus Hasbergen und der Stadt ihre Kletterpartie - nur um bei nächster Gelegenheit wieder ins Seil steigen zu können. Gern auch wieder in größerer Runde.

 

  • absturz_01
  • absturz_02
  • absturz_03
  • absturz_04
  • absturz_05
  • absturz_06
  • absturz_07
  • absturz_08
  • absturz_09
  • absturz_10
  • absturz_11
  • absturz_12