Workshop Technische Hilfeleistung

Zu einem Workshop Technische Hilfeleistung haben sich zahlreiche Kameraden des III. Zuges an einem Dienstagabend und einem Samstag getroffen. Das Thema war die technische Hilfe bei Verkehrsunfällen. Zuerst standen theoretische Grundlagen der technischen Hilfeleistung, Sicherheitsbestimmungen und die Unfallverhütung auf dem Plan.


Anschließend erfolgte eine praktische Unterweisung auf dem Hof der Wache, hierfür standen mehrere  PKW zur Verfügung. Am ersten PKW wurden mit hydraulischem Rettungsgerät verschiedene Wege zur Personenrettung geschaffen. Am zweiten und dritten PKW wurde die Absicherung von Fahrzeugen in Seitenlage vermittelt, und auch hier wurde mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät ein Weg zur Personenrettung geschaffen. Somit konnte jeder der Teilnehmer den sach- und fachgerechten Umgang mit den schweren hydraulischen Rettungsgeräten z. B. zur Öffnung der Seitentüren oder zur Entfernung eines Fahrzeugdachs sowie die letztendliche Befreiung und schonende Rettung eines Patienten trainieren.

 

Die Organisation und Vorbereitung lag in den Händen des LM Florian Rosen, der mit Unterstützung der Kameraden HLM  Lars Hünert und OFM Patrick Erdmann die Fahrzeuge herrichtete.

 

Ein Dank an die Fa. Petershagen für das zur Verfügung stellen eines Baggers, zum Kaltverformen der PKWs, und an die Fa. Auvera Autoverwertung für das Bereitstellen der Fahrzeuge. Ohne die Übungsfahrzeuge wäre eine solche Weiterbildung nicht möglich.

 

  • 2013-11-22_01
  • 2013-11-22_02
  • 2013-11-22_03
  • 2013-11-22_04
  • 2013-11-22_05
  • 2013-11-22_06
  • 2013-11-22_07
  • 2013-11-22_08
  • 2013-11-22_09
  • 2013-11-22_10
  • 2013-11-22_11
  • 2013-11-22_12
  • 2013-11-22_13
  • 2013-11-22_14
  • 2013-11-22_15
  • 2013-11-22_16
  • 2013-11-22_17
  • 2013-11-22_18
  • 2013-11-22_19
  • 2013-11-22_20