Wald- und Flächenbrände

WaldbrandÜber 90% der Wald- und Flächenbrände sind auf menschliches Handeln oder Fehlverhalten zurückzuführen - sei es Fahrlässigkeit oder sogar vorsätzliche Brandstiftung. Zu den häufigsten Brandursachen zählen leichtfertiger Umgang mit offenem Feuer und das Wegwerfen von glimmenden Zigarettenkippen. Der Blitzschlag als einzige natürliche Brandursache kommt nur relativ selten vor.

 

Gerade Waldbrände haben meist verheerende Folgen. Insbesondere Natur und Tiere bleiben meist dem eigenen Schicksal überlassen. Ein gesunder erwachsender Mensch kann einem Waldbrand in ebenem Gelände in den meisten Fällen ohne weiteres entfliehen, da Laufgeschwindigkeiten über 1 km/h eher selten sind. Trotzdem ist Vorsicht geboten: Die Geräuschkulisse eines Vollfeuers im Wald, die Rauchentwicklung, Schadstoffe, Flugfeuer usw. können schnell zur Desorientierung, zur Panik, zu gesundheitlichen Problemen und sogar zum Einschließen durch das Feuer führen.

 

Wichtige Verhaltenshinweise in Wald und Flur bei akuter Waldbrandgefahr:


  • Offenes Feuer und Rauchen in Waldgebieten sind bei Trockenheit strengstens verboten!Beachte das absolute Verbot für Rauchen und offenes Feuer in Wäldern und gegebenenfalls die behördlich erlassenen Verbote zum Betreten der Waldgebiete.
  • Bei Lagerfeuern und auch beim Grillen (auch außerhalb von Wald und Feldern) solltest Du allergrößte Vorsicht walten lassen.
  • Benutze nur ausgewiesene Parkplätze, denn trockene Grasflächen können sich leicht durch heiße Auto-Katalysatoren entzünden.
  • Halte die Zufahrten zu Wäldern, Moor- und Heidegebieten für Einsatzfahrzeuge frei und beachte unbedingt erlassene Park- und Halteverbote.
  • Rauchentwicklung und Feuer solltest Du unbedingt sofort über den Notruf 112 melden. Entstehungsbrände solltest Du mit allen Mitteln bekämpfen, sofern Du Dich dazu nicht unnötig selbst in Gefahr begeben musst.
  • Wenn Du einen Entstehungsbrand löschen willst und Wasser nicht zur Verfügung steht, nutze z.B. folgende Mittel:
Richtig so! Austreten mit den Schuhen Ablöschen eines Flächenbrandes durch die FF Delmenhorst-Stadt
Richtig so! Ausschlagen mit langen Nadelholzästen
Richtig so! Abdecken mit Erde, Sand oder Kies
Richtig so! Ablöschen mit dem (Auto-)Feuerlöscher
  • Bei einem größeren Feuer solltest Du Dich (möglichst gegen die Windrichtung) unbedingt sofort in Sicherheit bringen und dabei andere Personen auf die Gefahr aufmerksam machen. Alarmiere umgehend die Feuerwehr über den Notruf 112!