Abrollbehälter Löschmittel (AB-LM)

Abrollbehälter Löschmittel (AB-LM) der Feuerwehr DelmenhorstAls Abrollbehälter bezeichnet man solche Behälter, die von einem Wechselladerfahrzeug je nach Bedarf wechselweise aufgenommen und zu einer Einsatzstelle befördert werden können.

Mit dem Abrollbehälter Löschmittel der Feuerwehr Delmenhorst besteht die Möglichkeit, unkompliziert und schnell größere Mengen besonderer Löschmittel an eine Einsatzstelle zu bringen. So ist das Ausbringen von Mehrbereichsschaummittel, auch in größerer Menge, durch die Bereitstellung des Abrollbehälters problemlos möglich. Ebenso lässt sich mit dem Abrollbehälter, nun auch über die Größenordnung der Handfeuerlöscher hinaus, Löschpulver für die Brandklassen B und C bereitstellen.
 
Realisierung: Logemann Fahrzeugbau GmbH, Delmenhorst
   
Baujahr: 2001
   
L x B x H: 6,00 x 2,50 x 2,15 Meter
   
 Beladung: • Be- und Entlüftungsgerät mit Leichtschaumaufsatz
  • ca. 2100 Liter Mehrbereichsschaummittel in 20l- und 60l-Kanistern
  • Pulverlöschanlage mit 2 Pulverrohren und 750kg BC-Löschpulver
 Sonstiges: • selbstaufrollende Planen
  • Vorhaltung des Materials in Gitterboxen
 

 

  • Der Abrollbehälter Löschmittel der Feuerwehr Delmenhorst.
  • 2001 wurde der Abrollbehälter von der Firma Logemann Fahrzeugbau in Delmenhorst gebaut.
  • Die Grundplatte besteht aus einer Pritsche mit Plane und Spriegeln. Die Planen sind selbstaufrollend und lassen sich rundum öffnen.
  • Auf den Bordwandklappen, im unteren Bereich, wurde beidseitig der Schriftzug Feuerwehr Delmenhorst - 112 angebracht. Das Reflexmaterial macht den Abrollbehälter bei Dunkelheit besser sichtbar.
  • Zur Aussteifung und Sicherung der Ladung sind Holzlatten hinter der Plane vorhanden. Zu sehen ist hier auch gut die selbst aufgerollte heckseitige Plane.
  • Nach Entnahme der Lattung und dem Herunterklappen der heckseitigen Bordwandklappe ist der Abrollbehälter voll begehbar. Links und rechts stehen je drei Gitterboxen, hinten ist die Pulveranlage zu sehen.
  • In der ersten Gitterbox links lagert ein Be- und Entlüftungsgerät mit Leichtschaumaufsatz. Zum reinen Lüftungseinsatz sind auch so genannte Lutten zur Luftlenkung vorhanden (schwarz).
  • In den beiden Gitterboxen dahinter (2 und 3, links), befinden sich ca. 960 Liter Mehrbereichsschaummittel in achtundvierzig 20 Liter-Kanistern.
  • In der ersten Gitterbox rechts lagern drei 60l-Kanister mit Schaummittel sowie weiteres Material, wie z.B. einige Schlauchbrücken aus Holz.
  • Die beiden darauf folgenden Gitterboxen enthalten weitere achtundvierzig 20l-Kanister Schaummittel. Insgesamt werden auf dem Abrollbehälter also etwa 2100 Liter Mehrbereichsschaummittel mitgeführt.
  • Da sich die Seiten des Abrollbehälters öffnen lassen, können die kompletten Gitterboxen mit Palettenhubwagen oder Gabelstaplern entnommen werden. Die Schlauchstücke schützen die Spanngurte vor Beschädigung
  • In Fahrtrichtung links vorne sind Bedienfeld und Angriffsleitungen der Pulverlöschanlage untergebracht. Die Anlage wurde bei dessen Ausmusterung aus einem Trockentanklöschfahrzeug entnommen und verbaut.
  • Das Bedienfeld der 750kg-Pulverlöschanlage: Im Grunde selbsterklärend.
  • Hier noch einmal die Ansicht der Druckanzeige für Flaschen- und Behälterdruck.
  • Unter dem Bedienfeld liegen zwei Pistolenrohre bereit, mit denen der Pulver-Löschangriff vorgetragen werden kann. Direkt angeschlossen ist jeweils ein C-Druckschlauch mit spezieller Gummierung.
  • Sollte die Länge der fest angeschlossenen C-Druckschläuche (je 15 Meter) nicht ausreichen, liegen zwei weitere Schläuche als Verlängerung links neben der Anlage bereit.