Trennschleifer

Zum Trennen von Materialien wie Metall, Stein oder Kunststoff können bei der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt vorhandene Trennschleifgeräte verwendet werden. Dabei ist neben den elektrisch betriebenen Trennschleifern auch ein Motortrennschleifer vorhanden. Die verwendeten Trennscheiben für Stein schneiden dabei neben verschiedenen Steinsorten auch Beton oder Rohre aus Ton und Zement. Trennscheiben für Stahl trennen verschiedenste Metalle und auch Kunststoffe. Gerissene oder verbogene Scheiben können splittern und sind daher sofort auszusondern.

 

Elektro-Trennschleifer

 

Zwei Elektro-Trennschleifer der FF Delmenhorst-Stadt mit Zubehör

Die elektrisch betriebenen Trennschleifer werden bei der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst-Stadt auf den (mit Stromerzeuger ausgestatteten) Löschgruppenfahrzeugen sowie auf dem Rüstwagen mitgeführt. Die in Trageboxen oder Koffern verlasteten Geräte sind jeweils mit passenden Trennscheiben und Augen- sowie Gehörschutz sowie Werkzeug ausgestattet.
   

Motor-Trennschleifer

 
Motor-Trennschleifer der Firma Stihl vom RW 2 der FF Delmenhorst-Stadt Zusätzlich zu seinem Elektro-Trennschleifer führt der Rüstwagen der FF Stadt auch ein motorbetriebenes Gerät mit. Der Motortrennschleifer hat seinen elektrisch betriebenen Verwandten voraus, dass er auch ohne Stromquelle und Kabelverbindungen eingesetzt werden kann.

 

Beim Einsatz von Trennschleifern ist generell darauf zu achten, dass die Trennrichtung im Werkstück nicht mehr verändert werden darf. Die Trennscheiben können sonst brechen und dabei zu Verletzungen führen. Der entsprechende Winkel ist daher vor dem Trennen festzulegen. Ein Augenschutz ist immer zu tragen. Nach jedem Einsatz sind die Lüftungsschlitze und Luftfilter ggf. zu säubern und Verschleißteile (Trennscheibe, Keilriemen bei Motortrennschleifern) zu kontrollieren. Auch Verschraubungen sind bei Bedarf nachzuziehen.