Schienenrollwagen

Für Einsätze im Bereich von Anlagen der Deutschen Bahn oder anderer Gleisbetreiber besitzt die Feuerwehr Delmenhorst zwei Schienenrollwagen. Die Wagen wurden von der Deutschen Bahn AG zur Verfügung gestellt und befinden sich bundesweit an verschiedenen Standorten bei Feuerwehren sowie an längeren Tunnelabschnitten der Bahnstrecken.

Jeder Rollwagen verfügt über eine Nutzfläche von etwa 220 x 162 cm, auf der etwa 1.000 kg Material verladen werden kann. Ein Rollwagen wiegt rund 85 kg und kann somit problemlos von zwei Feuerwehrleuten aufs Gleis gesetzt werden.

Die Schienenrollwagen sind bis zu einem Gefälle von 8 % einsetzbar und für eine maximale Geschwindigkeit von 6 km/h ausgelegt. Um den Wagen zu bewegen, muss eine der Rettungskräfte eine am Griffbügel befestigte Totmannbremse gedrückt halten. Wird diese losgelassen, verriegelt die Bremse und der Rollwagen steht gegen Wegrollen gesichert auf dem Gleis. Ein Personentransport auf den Schienenrollwagen ist, mit der Ausnahme zum Verletztentransport, übrigens nicht zulässig. Stattdessen können Rettungsgeräte, Löschgerät oder Gefahrgutausrüstung nun schneller und mit weniger Personaleinsatz zu Einsatzstellen abseits befahrbarer Wege transportiert werden.

 

Schienenrollwagen der Feuerwehr Delmenhorst